Klassenreisen – pädagogisch wertvoll und schön

Wahrscheinlich hat jeder schon mal an einer Klassenreise, auch Schulfahrt genannt, teilgenommen. Die meisten erinnern sich gern daran, waren sie doch zum ersten Mal ohne Eltern unterwegs. Klassenreisen weisen einige Besonderheiten auf.

Was sind Klassenreisen?

Bei dieser speziellen Art von Reisen geht eine ganze Schulklasse, manchmal auch mehrere, auf Reisen. Im Gegensatz zu einem Schulausflug oder Wandertag handelt es sich bei Klassenreisen um Fahrten mit mindestens einer Übernachtung. Zu beachten gilt auch, dass Klassenreisen in der Regel einen pädagogischen Zweck verfolgen müssen, damit sie von der Schulleitung genehmigt werden können. Rein touristische Reisen, zum Beispiel ein Badeurlaub, sind normalerweise nicht möglich. Eine Ausnahme davon bilden Abschlussfahrten oder Abi-Reisen. Klassenreisen gelten als Schulveranstaltungen. Somit ist die Teilnahme für die betreffenden Schüler Pflicht. Die Kosten der Klassenreise müssen von den Erziehungsberechtigten getragen werden. Familien mit geringem Einkommen können von der Schule oder von offiziellen Stellen Zuschüsse beantragen.

Welche Besonderheiten zeichnen Klassereisen aus?

Die Anreise erfolgt mit der Bahn, meist jedoch mit dem Bus. Letzteres hat den Vorteil, dass er auch als Transportmittel vor Ort zur Verfügung steht. Für die Unterbringung werden Gemeinschaftsunterkünfte wie zum Beispiel Jugendherbergen oder Hostels genutzt. Manchmal stellt auch eine Partnerschule Plätze in einem Wohnheim zur Verfügung. Bei Klassenreisen gibt es Vollverpflegung. Der Reiseablauf ist straff organisiert. Für die Teilnehmer gibt es nur relativ wenig Freizeit. Klassenreisen führen häufig zu bekannten Sehenswürdigkeiten oder Gedenkstätten.

Beliebtes Ziel von Klassenreisen ist beispielsweise eine Fahrt in die Bundeshauptstadt Berlin mit Besichtigung des Reichstagsgebäudes und Besuch einer Sitzung des Bundestags. Sehr beliebt sind auch Besuche von Gedenkstätten, darunter das ehemalige KZ Buchenwald oder des Dokuzentrums Nürnberg, ein Museum zum Thema Reichsparteitage der Nazis. Ziel und Kosten der Klassenreise werden zuvor in einer Schulkonferenz abgesprochen. Um die finanzielle Belastung der Eltern zu begrenzen, entsprechen Unterbringung und Verpflegung fast immer einfachen Standards. Die Schulkonferenz kann Kostenobergrenzen beschließen.

Wahrscheinlich hat jeder schon mal an einer Klassenreise, auch Schulfahrt genannt, teilgenommen. Die meisten erinnern sich gern daran, waren sie doch zum ersten Mal ohne Eltern unterwegs. Klassenreisen weisen einige Besonderheiten auf.

Angebote und Anbieter von Klassenreisen

Tripodo.de Screenshot

Tripodo – Individuelle Reiseerlebnisse

Tripodo ist ein Reisevermittler für Kunden mit Interesse an besonderen, individuellen Reiseerlebnissen. Getreu dem Motto ...
Weiterlesen …
Ähnliche Artikel
Den Blick nach innen richten und die Verbindung zwischen Körper und Geist verbessern - Yoga
Auf Tanzreisen treffen sich begeisterte Tänzer und die, die ihre Begeisterung dafür erst entdeckt haben.
Eine Kanureise bedeutet, Entspannung und Natur pur auf dem Wasser zu genießen. Zu den Kanus