All Inclusive-Urlaub -das „Rund-um-Sorglos-Paket“

Bei einer All Inklusiv-Reise sind eigentlich alle Kosten des gesamten Urlaubs mit abgedeckt. Frühstück, Mittagessen, Abendessen, alles meist in Buffetform, sowie Getränke den ganzen Tag über, sportliche Aktivitäten, Shows am Abend oder der Besuch einer hoteleigenen Disco, alles ist im Preis inbegriffen. Oft sind sogar bestimmte Zusatzleistungen dabei, wie zum Beispiel die Minibar im Hotelzimmer, Dinner in einem Themen-Restaurant oder weitere Aktivitäten im Hotel (Tennis, Schnorcheln, Fitnessraum, Sauna etc.).

Bei der Buchung einer All Inklusive-Reise ist das Buchen einer Pauschalreise wohl die einfachste Möglichkeit. Natürlich kann bei einer solchen Reise Flug und Hotel auch separat gebucht werden. Viele Hotels bieten meist die Varianten von nur dem Frühstück, über Halbpension bis hin zu All Inklusive, manchmal auch All Inklusive Plus an.

Die All Inklusive Gäste verbringen ihren Urlaub in einem schönen Hotel, meist an einem Strand oder einem See. Sie können den Service im Hotel optimal nutzen. Kühle Getränke an den unterschiedlichen Bars, oft sogar rund um die Uhr, Spiele am Strand, Animation im Hotel oder das Plündern der eigenen Minibar. Morgens gibt es ein großes Frühstück serviert, Mittags ein Essen im Hauptrestaurant oder an der Strandbar und Abends gibt es das große Dinner.

Eine All-Inklusive Reise ist immer dann eine gute Möglichkeit, wenn man die Zeit fast ausschließlich im Hotel verbringen möchte. So entstehen einem während der gesamten Reise keine weiteren Kosten. Für Reisende, die allerdings jeden Tag etwas unternehmen wollen und sich wenig im Hotel aufhalten, ist die All Inklusive-Reise nicht die geeignete Variante.

Ähnliche Artikel
Den Blick nach innen richten und die Verbindung zwischen Körper und Geist verbessern - Yoga
Auf Tanzreisen treffen sich begeisterte Tänzer und die, die ihre Begeisterung dafür erst entdeckt haben.
Eine Kanureise bedeutet, Entspannung und Natur pur auf dem Wasser zu genießen. Zu den Kanus