Reisen nach Zypern

Zypern ist der drittgrößte Inselstaat im östlichen Mittelmeer und ist durch das mediterrane Klima das ganze Jahr über ein beliebtes Urlaubsziel. Zypern wird auch die Insel der Aphrodite genannt, die Göttin der Schönheit und Liebe, da diese laut einer Saga nackt aus einer Muschel auf Zypern einstiegen ist.

Die Insel ist in einen Südteil, der von der Republik Zypern kontrolliert wird, und von einem Nordteil, der von der Türkischen Republik Nordzypern kontrolliert wird, geteilt. Trotz der politischen Spaltung zeichnen sich die Einwohner durch eine hohe Gastfreundschaft und Aufgeschlossenheit aus und ist ein sehr sicheres Urlaubsziel. Durch die Amtssprachen Griechisch und Türkisch finden sich auch Einflüsse der griechischen und türkischen Kultur vor allem in kulinarischem Bereich wieder. Aber auch ein britischer Einfluss ist auf der wundervollen Insel zu erkennen, da Zypern zur britischen Kolonie gehörte. So herrscht dort beispielsweise auch ein Linksverkehr vor und in vielen Gaststätten, Lokalen und Hotel oder anderen Unterkünften, wird ein deftiges Frühstück à la Bohnen, Eier und Würstchen angeboten.

Wer viel Zeit und Unternehmungslust mitbringt, der sollte die Hauptstadt Nikosia und die Hafenstädten Limassol, Larnaca und Famagusta besuchen. Besonders die am Wasser gelegenen Städte eignen sich hervorragend für Wassersportarten jeglicher Art.

Sie mögen es lieber etwas ruhiger? Dann finden Sie in ruhigeren und ländlicheren Gegenden Erholung und Entspannung pur. Beispielsweise in der Nähe des Troodos-Gebirges, welches auch liebevoll von den Zyprioten als das grüne Herz des Landes bezeichnet wird.

Stadtbummel oder ruhiges Landleben – oder beides? Zypern zeichnet sich durch eine sehr gut ausgestatte Infrastruktur aus. Sie können also ganz nach Lust und Laune entscheiden, wozu Sie Lust haben.

Zypern ist also perfekt geeignet, für alle, die gerne etwas Abwechslung in Kultur, kulinarischen Bereich und sportlichen Aktivitäten.